«Wie können wir eine achtsame Beziehung zu unserer Arbeit und unserer Arbeitsumgebung entwickeln? Häufig werden Menschen nicht in der Weise unterstützt, die sie benötigen. Das hat zur Folge, dass auch ihre Arbeitsleistung nicht so ist, wie sie sein könnte, denn dafür wäre eine Symbiose notwendig, es bräuchte Kooperation, Kreativität und Initiative. All diese Dinge können wir in der Achtsamkeitspraxis entwickeln.»
Jon Kabat-Zinn

«Die Seele erkennt sich im Wasser.
Sie erfasst im Tautropfen, glitzernd und farbsprühend, Perle um Perle sich spiegelnd, eine ganze Welt.»

gesund. arbeiten.

Die Entwicklungen in der Arbeitswelt haben die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen tiefgreifend gewandelt. Etwa 41% der Berufstätigen in der Schweiz erleben ihren Beruf als psychisch belastend, wie eine schweizerische Gesundheitsbefragung zeigt. In der betrieblichen Gesundheitsförderung, zu der auch Achtsamkeit im Arbeitsalltag gehört, geht es daher darum, gesundheitliche Beeinträchtigungen möglichst früh zu erkennen. In der immer komplexer werdenden Arbeitswelt – in Zeiten des stetigen Wandels – braucht es klare und kraftvolle Handlungsweisen. Hier ist Achtsamkeit in der Führung sowie im Berufsalltag ein wertvolles Hilfsmittel.

Körperliche und geistige Gesundheit bilden eine grundlegende Voraussetzung, damit Führungspersonen genauso wie Mitarbeiter(innen) den anhaltenden Anforderungen gewachsen sind. Ohne ein bewusstes, fürsorgliches Selbstmanagement und einer gesundheitsförderlichen Führung eröffnen sich Risiken von Stressfolgeerkrankungen, welche ein hoher Kostenfaktor für jedes Unternehmen sein können.

achtsam. führen.

Führungskräfte sind für die Gestaltung der Arbeitsabläufe und der Arbeitsorganisation maßgeblich verantwortlich. Dies hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit der Beschäftigten, denn alle Menschen haben physische und psychische Grenzen, welche bewusst zu berücksichtigen sind. Der Fokus sollte nicht allein auf Leistung, sondern auch auf einer gesundheitsfördernden und wertschätzenden Form der Führung liegen.

Um Menschen zu begleiten, mit ihnen zu arbeiten und sie zu führen bedarf es:

  • Empathie
  • Klarheit
  • Zeiträume der Entschleunigung
  • Individuelle Freiräume und
  • Momente der Entspannung

Diese persönliche Fürsorge kann helfen, um in belastenden und herausfordernden Situationen die Ruhe zu bewahren. Zudem ermöglicht sie in komplexen und verantwortungsvollen Arbeitsfeldern eine innere Flexibilität und neue Handlungsräume zu entdecken. Achtsamkeit und die damit verbundene uneingeschränkte Wahrnehmung des Augenblicks ist daher insbesondere im stressigen Berufsalltag sehr hilfreich.

Ruhe und Stille setzen neue Energien frei. Es ist eine innere Entdeckungsreise, welche Führungskräfte in engen Kontakt mit Ihrem eigenen inneren Rhythmus bringt. Ein souveränes Verhalten bei auftretenden Veränderungen wird somit maßgeblich erleichtert. Diese Kraftquellen bewirken folgende Vorteile im Team:

  • Erhöhte Einsicht und Vertrauen
  • Gelassenheit trotz hoher Geschwindigkeit der Geschäftswelt
  • Höhere Aktivität und Handlungsfähigkeit
  • Erleichterter Umgang mit beruflichen Herausforderungen
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Stärkung von Kreativität und Agilität

Es gibt verschiedene Formen der Achtsamkeitspraxis. Meditation beispielsweise ist eine einfache Methode seinen Geist zu beruhigen und um Stress zu bewältigen. Durch regelmäßige Meditation bewahren Sie auch in turbulenten Phasen des Alltags eine innere Bewusstheit und Zentrierung, um Ihr Team sicher zum Ziel zu führen.

erkennen. informieren.

Ein interessanter und informierender Leitfaden für Vorgesetzte, den ich Ihnen sehr empfehlen kann.

Individuelle Angebote für Institutionen, Führungskräfte und Fachpersonen:

Praxisbezogene sowie theoretisch vertiefende Angebote für Seminare, Workshops und Vorträge in Unternehmen, Institutionen oder Schulen können bei Interesse individuell gestaltet werden. Individuelle Inhalte und weitere Informationen auf Anfrage.

Kontakt

Von Zeit zu Zeit brauchen wir etwas Distanz im beruflichen Alltag, ein Innehalten und Beobachten, um spürend zu verweilen, was wir brauchen und wollen. Dieses Angebot der Supervision als Prozessbegleitung eignet sich vor allem für Personen, die im Gesundheits-, Bildungs- oder Sozialwesen tätig sind. Zielgruppe sind hier primär Fachpersonen und Führungskräfte, die eine Achtsamkeitspraxis in ihr berufliches wie privates Leben integrieren möchten oder eine Vertiefung bzw. Auffrischung der Übungspraxis wünschen. Weitere Informationen auf Anfrage.

Kontakt

Achtsamkeitsbasierte Methoden gehören seit geraumer Zeit als „Fürsorge für sich selbst“ zum Behandlungsspektrum der Mind-Body-Medizin. Vor allem haben sich Achtsamkeitsschulungen bewährt und etabliert bei chronischen Erkrankungen sowie hohen Erschöpfungszuständen. Hier lernen Sie achtsam mit schwierigen Emotionen umzugehen um sich in herausfordernden Momenten besser zentrieren zu können und gelassen zu bleiben. Auch Arbeitsbeziehungen mitfühlender gestalten, wertschätzend zu führen und kreative Lösungen aus dem Moment zu kultivieren können den Fokus bilden. Individuelle Inhalte und weitere Informationen auf Anfrage.

Kontakt